Fußfetisch

0

Was versteht man unter Fußfetisch?

Beim Fußfetisch ist es wie bei jedem anderen Fetisch – es gibt kein Muss, und es gibt keine feste Definition, an die man sich halten muss. In der Erotik geht es um ganz individuelle Vorlieben, Neigungen und Fantasien, und da muss man sich von niemandem hineinreden lassen. Zu bestimmten Begriffen und Definitionen kommt es nur, weil man den Dingen nun einmal einen Namen geben muss. Davon sollte man sich jedoch nicht einengen lassen – es sind lediglich Beispiele und Anhaltspunkte. Das gilt auch für einen sehr beliebten Fetisch, den Fußfetisch. Viele Menschen betrachten Füße ja eher sehr abfällig, fast sogar mit Verachtung oder Ekel, aber sie haben auch ihre reizvollen Seiten. Grob gesprochen versteht man unter Fußfetisch, wie es der Name schon sagt, alles, was mit dem Fuß zu tun hat. Wobei es den Fußfetisch meistens nur in Bezug auf weibliche Füße gibt. Sicher gibt es auch Menschen, die Männerfüße schön finden, und erlaubt ist ja, wie gesagt, alles, was gefällt. Häufiger ist allerdings die Konzentration auf weibliche Füße. In diesem Zusammenhang seien beispielhaft, und keineswegs als Einengung oder abschließende Definition, einige beim Fußfetisch, den man auch Fußsex oder Fußerotik nennt, sehr beliebte Variationen der Sexspiele erwähnt:

Aus Deutschland wähle:
09005 - 99 70 10 40
€ 1,99 / Min im dt. Festn. Mofu. abw.
Aus Österreich wähle:
0930 - 60 20 61 33
€ 2,17 / Min aus Österreich
Aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 988
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Fußerotik / Fußsex ganz allgemein

Ob man schöne Füße nur bewundert, streicheln, massieren oder küssen will – all die unendlichen Möglichkeiten, sie zu genießen, fallen unter diesen Fetisch; genaugenommen also auch die Fußmassage zur Entspannung, die man abends seiner Partnerin schenkt. Oder der begehrliche Blick, den man den eleganten Schuhen mit hohen Absätzen einer Frau schenkt, die vor einem geht. Oder in einem Pornovideo vorkommt.

Fußverehrung

Besonders beliebt im Bereich des BDSM, muss der Mann bei der Fußverehrung (englisch: Foot Worship) die Füße seiner Partnerin verehren, also anbetungsvoll küssen, streicheln und mehr.

Zehen lutschen

Eine ganz besondere Variante des Fußfetisch ist das Zehen lutschen. Diese Praktik erklärt sich von selbst und kann für den aktiven Mann ebenso lustvoll sein wie für die passive Frau.

Crushing und Trampling:

High HeelsGenaugenommen sind auch Crushing und Trampling Formen der Fußerotik. Beim Trampling betritt die Frau den Körper des Mannes mit nackten Füßen (oder auch Schuhen) und läuft darauf herum. Das Crushing führt das noch etwas weiter – hier wird etwas unter Füßen oder Schuhen zertrampelt und zerquets        cht, meist allerdings Obst, Torten oder anderes und keine Körperteile.

Nylonfetisch

Beim Nylonfetisch kann es, außer um Nylon, auch um Füße gehen.

Schuhfetisch

SchuhfetischWas wäre ein Schuh ohne Fuß darin? Von daher hat auch der Schuhfetisch etwas mit dem Fußfetisch zu tun. Hier ist allerdings nicht der Schuhfetisch der Frauen gemeint, die einfach nie genug Schuhe haben können, sondern der der Männer, denen Frauenfüße vor allem in hochhackigen Schuhen – sogenannten High Heels – gefallen. Es geht schon um die Schuhe als erotischen Fetisch, und da sind im Zweifel die Männer die Fetischisten.

Stiefelfetisch

StiefelfetischStiefel sind natürlich eigentlich auch nur Schuhe – dennoch besitzen sie eine ganz besondere Bedeutung, gerade im SM Bereich. Ob es nun einfach darum geht, dass Stiefel sexy aussehen, oder dass die Herrin einem den Fuß in den Nacken setzt, oder man die Stiefel küssen oder gar mit der Zunge reinigen muss – hier vermischt sich der Stiefelfetisch untrennbar mit dem Fußfetisch.

Fußduft / Schweißfüße / schmutzige Füße

Das, was für viele nur Grund zum Ekel ist, nasse, verschwitzte, riechende Füße, oder schmutzige Fußsohlen, kann auf andere höchst erregend wirken. Von daher muss es keine Überwindung kosten, der Partnerin nach dem Jogging aus den Sportschuhen und Sportsocken zu helfen 😉

Sockenfetisch

SockenfetischEs muss nicht immer Nylon sein – alle Formen der Fußbekleidung, mädchenhafte weiße Söckchen, Ringelsocken, Zehensocken, Tennissocken – all das kann das Objekt sexueller Erregung sein.

Footjob

Füße sind nicht nur zum Anschauen da – Frauen, die sehr bewegliche Füße und Zehen haben, können einem Partner damit eine ebensolche Befriedigung verschaffen wie mit der Hand. Nur ist es dann eben nicht manuell, sondern sozusagen „pedeell“: ein Footjob.

Tickling

Wer auf das Tickling steht, den Kitzelsex, der wird im Zweifel an den Füßen kaum vorbeikommen, denn dort sind die meisten Menschen ganz besonders kitzlig.

Lackierte Zehennägel / Fußschmuck

Ein ganz spezieller Fetisch sind bestimmte Äußerlichkeiten an Füßen, wie etwa lackierte Fußnägel, Zehenringe, Fußkettchen und anderes. Wie gesagt, ist diese Aufzählung lediglich beispielhaft zu verstehen und keineswegs abschließend.

Was passiert beim Fußfetisch Telefonsex?

Telefonsex FussfetischJetzt haben wir – wenn auch nicht abschließend – gerade erläutert, was es alles an erotischen Spielen im Bereich Fußsex, Fußerotik und Fußfetisch gibt. Aber was findet denn jetzt genau beim Fußfetisch Telefonsex statt? Generell kann man dazu eigentlich nur sagen, dass man es generell eben gerade nicht sagen kann. Auf solchen Erotiklines bemühen sich die Frauen darum, alle erotischen Wünsche und Fantasien zu erfüllen, die die Anrufer haben. Sie beschreiben ihre Füße, sie führen ihre High Heels vor, indem sie auf den hohen Absätzen über Fliesenboden klappern, sie schildern ihre Wünsche, sie hören zu, sie regen an. Wichtig ist vor allem, dass man auf der Fußsex Line endlich einmal ganz offen über seine Vorliebe für Frauenfüße reden kann, die sonst ja häufig belächelt wird. Allein das kann schon unglaublich befreiend und erfüllend sein.

Wie sehen perfekt schöne Füße aus?

Die Geschmäcker sind verschieden. Was schöne Füße sind, das muss jeder selbst entscheiden. Ob kleine oder große Füße, lange oder kurze Zehen, lackierte oder natürliche Zehennägel, nackte Füße, Socken, Nylons, Schuhe, hoher Spann, niedriger Spann, schmale Fersen oder breite Fersen – jeder hat seine ganz eigenen Vorstellungen davon, was schöne Füße sind. Man sollte sich da auch von niemandem etwas vorschreiben lassen. Man mag einfach, was man mag – und da man beim Fußfetisch ja auf keinen Fall irgendeinen Schaden anrichten kann – insofern ist es, wenn man so will, ein recht harmloser Fetisch -, darf man dazu auch einfach stehen. Wer allerdings wirklich ganz bestimmte Vorstellungen von schönen Füßen oder Fußsex-Spielen hat, der sollte das beim Fußfetisch Telefonsex am besten gleich erwähnen, entweder beim Operator, also beim Vermittler, oder aber bei der Frau am Telefon, damit gar nicht erst etwas in die falsche Richtung geht. Schließlich soll der Sex am Telefon, und zwar auch der Fußsex am Telefon, die absolute Erfüllung bieten und kein halber Kompromiss sein.

Welche Sexlines kommen für Fußfetischisten noch in Frage?

Zum Glück ist man, wenn man Fußerotik liebt, nicht auf nur eine einzige Fußfetisch Telefonsex Line angewiesen. Die meisten großen Anbieter haben da schon eine größere Auswahl bereit. Wer sich speziell für eine bestimmte Facette des Fußfetisch interessiert, seien es nun High Heels, Footjobs, Nylons, Fußverehrung oder Zehen lutschen, der sollte immer erst einmal schauen, ob es seine Vorliebe nicht als eigene Sexline gibt. Diese spezielle Line ist der allgemeinen immer vorzuziehen, denn da konzentriert sich gleich alles auf das, was wirklich das Prickeln im Bauch auslöst. Wer die Fußerotik als Teil von dominant-devoten Rollenspielen betrachtet, wird oft auch mit dem Telefonsex Domina glücklich, oder zum Beispiel speziell mit einer Stiefelherrin. Je spezieller ein Line die eigenen Neigungen trifft, desto besser. Von daher gilt: Immer erst nach den speziellen Telefonsex Nummern schauen. Der allgemeine Telefonsex Fußfetisch ist dann sozusagen das „Auffangbecken“ für alle anderen Wünsche, für die es keine eigene Line gibt, oder für die Männer, die gerne verschiedene Variationen miteinander kombinieren.

Muss ich für die Fußfetisch Telefonsex Fußfetischist sein?

Faszination hin oder her – nicht jeder möchte jetzt unbedingt gleich zum Fußfetischisten abgestempelt werden, und wenn er sich noch so sehr für schöne Füße und Fußerotik interessiert. Auch wenn aufgeschlossene Menschen das anders sehen, so hat doch der Fetisch in jeder Form für manche leider noch immer einen Hauch nicht etwa des Verbotenen – das wäre ja noch interessant -, sondern den Hauch des Perversen. Und wer will schon gerne pervers sein oder auch nur als pervers gelten? Was die Füße betrifft, so erwähnten wir ja bereits, dass die für die meisten Leute entweder eine notwendige Nebensache sind, deren Faszination sie nun so gar nicht nachvollziehen können. Bei anderen geht es sogar noch weiter, und sie empfinden Füße geradezu als eklig und widerwärtig. Aber die Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Die Schweißfüße, die den einen vor Abneigung erschaudern lassen, verursachen dem nächsten ein Schaudern aus sexueller Erregung. Und das Schöne am Telefonsex ist ja nun einmal, dass man seinen ganz privaten und individuellen erotischen Fantasien frei und anonym nachgehen kann, ohne befürchten zu müssen, dass sich jemand über einen lustig macht. Es geht sogar noch weiter – die Girls bei der Telefonerotik, und das gilt natürlich auch für den Telefonsex Fußfetisch, machen sich nicht nur nicht lustig über erotische Fantasien, die ungewöhnlich sind, sondern sie teilen sie auch noch und sind gerne dazu bereit, mit dem Anrufer alle Möglichkeiten der Sexspiele und hier speziell der Fußerotik zu erkunden. Man muss aber nun wirklich kein überzeugter Fußfetischist sein, für den ohne Füße beim Sex gar nichts geht, um an der Sexline für Fußerotik seine Freude zu haben. Auch wenn man einfach nur einmal etwas ganz anderes erleben möchte, ist der Fußsex eine faszinierende Ablenkung, die man hier live am Telefon erleben kann. Nichts muss, alles kann – das ist ein Motto, das für jede Fetisch Sexline gilt, also auch für die Fußerotik am Telefon.

Einer der beliebtesten Fetische überhaupt

Nylon FußfetischÜbrigens kann man gerade beim Fußfetisch eigentlich gar nicht sagen, dass es eine ungewöhnliche Vorliebe ist. Obwohl genaue Statistiken verständlicherweise fehlen, weil die Leute über ihre sexuellen Neigungen nicht so gerne Auskunft geben, gilt der Fußfetisch als einer der beliebtesten Fetische Überhaupt. Die Zahl der Männer, die auf Frauenfüße, Schuhe, Footjobs, Zehen lutschen, Fußverehrung und so weiter stehen, ist erstaunlich hoch. Das hat man selbst bei einer bekannten deutschen Boulevardzeitung entdeckt, wo in einem Artikel über Fetisch zum Beispiel auch die Rede ist, dass Regisseur Quentin Tarantino angeblich wegen seines Fußfetisch sehr oft nackte Füße in seinen Filmen auftauchen lässt. Auch der bayerische König Ludwig I. war angeblich Fußfetischist. Von daher ist man als Fußfetischist auf jeden Fall in guter Gesellschaft und bei einer der größten Fetischgruppen überhaupt dabei. Umso mehr Grund, sich die Freude an der Fußerotik von niemandem verderben zu lassen – ob man sie nun beim Telefonsex Fußfetisch, in seiner Fantasie bei der Selbstbefriedigung oder mit seiner Partnerin auslebt. Wobei, so beliebt der Fußfetisch unter Männern ist, bei den Frauen sieht es leider nicht ganz so gut aus. Was es natürlich für jemanden, der auf Fußsex steht, sehr schwer macht, die passenden Fetisch Kontakte zu finden. Womit wiederum der Telefonsex Fußfetisch noch an Bedeutung gewinnt, denn der steht einem immer offen.

Share.

Leave A Reply